Kontakt

Wir beraten Sie gerne telefonisch,

Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und

Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.


Hauptstr. 1
74535 Mainhardt

info@emw-energie.de

Bei Fragen
- zum Stromangebot:

0791/401-486

- zum Hausanschluss:
0791/401-653

- zur Abrechnung:
0791/401-499

- nach persönlicher
Beratung:
0791/401-953

Bei Störungen:
0791/401-222

 

 

 

Der Weg zur eigenen kommunalen Energieversorgung

  • 2007:

    Die Konzessionsverträge für das Stromnetz der beiden Gemeinden Mainhardt und Wüstenrot mit der EnBW laufen Ende 2008 aus. Auf die Ausschreibung bewerben sich die EnBW und die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH. Die beiden Gemeinden hatten sich frühzeitig über eine gemeinsame Kooperation abgestimmt. Sie möchten eine Beteiligung, d.h. eine gemeinsame Gesellschaft.

  • 2007 -2008:

    Intensive Gespräche und Beratungen der Beteiligten. Es stellt sich heraus, daß das Angebot aus Schwäbisch Hall für beide Gemeinden vorteilhafter ist:

    - Die Stammeinlage mit je 600.000.- € ist überschaubar.

    - Die Gemeinden haben mit 52 % zusammen die Mehrheit an der Gesellschaft.

    - Es gibt eine vertraglich festgelegte jederzeitige Ausstiegsmöglichkeit der Gemeinde unter Rückzahlung der Stammeinlage       und

    - eine garantierte Rendite auf die Stammeinlage. Diese Zusatzrendite wird über die Verpachtung des Netzes an die Stadtwerke Schwäbisch Hall sichergestellt.

  • Frühjahr 2008:

    Die Gemeinderäte von Mainhardt und Wüstenrot beschliessen zusammen mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall eine gemeinsame Energievesorgungsgesellschaft zu gründen.

  • 2009:

    Am 27.03.2009 findet nach eingehender Untersuchung der geeignetesten Gesellschaftsform, der Erarbeitung der Verträge sowie der Einholung der Genehmigung der jeweiligen Kommunalaufsicht, die notarielle Beurkundung der Verträge statt.

    Die neue Gesellschaft schließt mit den beiden Gemeinden einen Stromkonzessionsvertrag ab und wird das Netz von der EnBW kaufen. Gleichzeitig wird mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall ein Netzpachtvertrag abgeschlossen, so dass der Netzbetrieb sichergestellt ist.

    Die neue Gesellschaft soll die Basis einer Infrastrukturgesellschaft werden, die sich neben den anfänglichen Energiedienstleistungen später auch um andere Aufgaben wie der Gas- und Wassersorgung, Freibäder und ähnliches kümmern soll.

    Nach der Gründung wird der Geschäftsbetrieb aufgenommen. Schwerpunkte sind die Netzübernahmeverhandlungen mit der EnBW und die Erarbeitung von Stromlieferungsangeboten für die Kunden in Mainhardt und Wüstenrot.

    Am 01.06.2009 geht die EMW an den Start. Ihre ersten Kunden sind die beiden damaligen Bürgermeister Herr Nägele und Herr Hedrich.

    Am 10.12.2009 haben wir mit der Familie Strecker aus Wüstenrot den 1000sten Kunden gewonnen.

  • 2010:

    Am 01.04.2010 übernimmt die EMW das Stromnetz in Mainhardt und die Übernahme des Stromnetzes in Wüstenrot steht kurz bevor.
  • 2012

    Am 01.07.2012 übernimmt die EMW auch das Stromnetz in Wüstenrot.